Übersicht Jakobsweg Weststeiermark

Der Weststeirische Jakobsweg wurde am 25. Juli 2010 eröffnet und gliedert sich in acht Etappen. Der Hauptweg beginnt bei der Jakobskirche in Thal bei Graz und führt von hier über St. Pankrazen zur Jakobskirche in Geistthal. Es gibt aber auch die Möglichkeit bei der Abtei in Seckau zu starten. Von hier führt ein Anschlussweg über Kobenz, St. Margarethen, Gleinalmschutzhaus bis nach Geistthal zum Hauptweg. Von der Jakobskirche Geistthal führt der Weststeirische Jakobsweg über Bärnbach, Piber, Köflach, Edelschrott, Modriach, Osterwitz, Weinebene, Koralpenspeik und Soboth bis nach Lavamünd in Kärnten wo der Weg auf den südösterreichischen Jakobsweg trifft. Die Etappen wurden so gewählt, dass sie für durchschnittliche Wanderer zu bewältigen sind. An jedem Etappenende sind Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden. Besonders sportliche Pilger werden wahrscheinlich ein größeres Tagespensum schaffen, bei Schlechtwetter oder Besichtigungen werden die Kilometerleistungen geringer ausfallen. Der Weg führt zum größten Teil über bestehende Wander- und Wallfahrerrouten sowie teilweise über asphaltierte Gemeinde- und Landesstraßen.

Verein zur Förderung der steirischen Jakobswege 

                               Am Kainachbogen 25, 8572 Bärnbach

                               E-Mail: jakobsweg-weststeiermark(at)gmx.at